Zugvögel

Zu der Grundausstattung der Binnenflotte des Akademeischen Seglervereines zu Hannover zählen unsere zwei Zugvögel „Gans Neue Zeiten“ und „Oklü“. Diese zwei Segelboote bieten jedem Segler je nach Geschmack vielfältige Segelmöglichkeiten.

Segelneulingen bieten die zwei GFK Schwertboote ohne Kajüte wegen der Stabilität und Gutmütigkeit optimale Voraussetzungen um das Binnensegeln zu erlernen. Für die Ausbildung wird überwiegend die „Oklü“ genutzt. Der Name dieses Schiffes ist die Kurzform von „Otto Klüsener“, einem sehr wichtigen Ingenieur im Nachkriegsdeutschland, der in Hannover sehr viel für die Maschinenbaustudenten getan hat. Auch im ASVzH war er aktiv und ist heute Ehrenmitglied. Auf der „Oklü“ werden auch die Praxisprüfungen der Segelscheine durchgeführt.

Junge Leute, Freunde und Familien können die beiden Wanderjollen nutzen um bei mittlerem Wind an schönen Sonnentagen auf dem Steinhuder Meer zu cruisen. Da sich das Groß reffen lässt, ist das Segelboot aber auch bei stärkerem Wind segelbar.

Auch unter den Regattaseglern sind die zwei Knickspanter der Zugvogel-Regattaklasse sehr beliebt: „Gans Neue Zeiten“ kommt in einer Regatta-Ausführung daher. Mast- und Segeltrimm lassen sich bequem von jeder Sitzposition einstellen. In der Vergangenheit wurden auch schon Regatten gewonnen. „NZ“, wie das Boot im ASVzH genannt wird, wurde außerdem mit der Möglichkeit ausgestattet, einen Spinnaker zu setzen.

 Oklü (Otto Klüsener)NZ (Gans Neue Zeiten)
Hersteller:Linnekuhl, Steinhude Linnekuhl, Steinhude
Klasse:SchwertzugvogelSchwertzugvogel
Baujahr19831993
Segel-Nr.:35073957